Prüfungsbuch Wirtschafts- und Sozialkunde
für gewerblich-technische Berufe

nach den aktuellen KMK-Elementen

KMK-Elemente

Die inhaltliche Eingrenzung überregionaler Prüfungsaufgaben ergibt sich aus den von der Kultusministerkonferenz beschlossenen Elementen für den Unterricht der Berufschule im Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde gewerblich-technischer Ausbildungsberufe, kurz KMK-Elemente genannt. Sie wurden zuletzt 2008 vollständig neu bearbeitet; 2020 kamen zwei kleine Ergänzungen hinzu.

Die KMK-Elemente grenzen die Prüfungsinhalte im Fach Wirtschafts- und Sozialkunde für gewerblich-technische Berufe ein, indem sie zwölf Themengebiete und deren Inhalte benennen. Das bedeutet allerdings nicht, dass in jeder Prüfung alle Themengebiete vorkommen müssen.

Achtung: Die KMK-Elemente gelten für überregional entwickelte Prüfungsaufgaben. Die Inhalte örtlich entwickelter Aufgaben können davon abweichen – maßgeblich ist der Lehrplan des jeweiligen Bundeslands für das entsprechende Unterrichtsfach.

Die aktuellen KMK-Elemente legen drei Prüfgebiete fest, die in insgesamt 12 Themenbereiche untergliedert sind. Hinzu kommen Angaben zu den Inhalten der einzelnen Themenbereiche (in der folgenden Übersicht in Klammern gesetzt).

Überarbeitung der Prüfungsinhalte 2021

Die Prüfungsinhalte wurden im Jahr 2021 überarbeitet und unter dem neuen Titel Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil für den Unterricht der Berufsschule im Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde gewerblich-technischer Ausbildungsberufe veröffentlicht. Die darin enthaltenen neuen Inhalte werden sich aber voraussichtlich erst ab 2023 auf die Prüfungen auswirken, da sie zunächst in den Unterricht der Berufsschulen einfließen müssen.

TOP